"Organisches Lernen ist grundlegend, daher unerlässlich. Es kann auch therapeutisch wirken. Lernen ist gesünder, als Patient zu sein. Leben ist kein Ding, sondern ein Prozess. Prozesse aber gehen gut, wenn es viele Wege gibt, sie zu beeinflussen." - Moshe Feldenkrais

Zur Erhaltung und Pflege der geistigen und körperlichen Gesundheit

  • Bei Freude an Bewegung, Selbstwahrnehmung, Bewusstheit und Entwicklung
  • Zur Steigerung des Körpergefühls und zur Förderung der Bewegungshandlung
  • Zur Verbesserung und Erleichterung spezifischer Bewegungsfunktionen
  • Zur Präzisierung von Bewegungsqualitäten im beruflichen, im sportlichen und im künstlerischen Kontext 

Bei Schmerzen, reduziertem Bewegungsradius und differenzierten Beschwerden des Bewegungsapparats

  • Bei chronischen Schmerzen und Fehlbelastungen des Muskel-Skelett Systems 
  • Bei Einschränkungen der Mobilität und damit verbundenen Beschwerden 
  • Bei Gelenkschmerzen und Gelenkproblemen  
  • Bei kognitiven Störungen und Beeinträchtigungen
  • Bei Missempfindungen und Bewegungsstörungen
  • Bei neurologischen Erkrankungen 
  • Nach Verletzung und Trauma

Bei psychischen Belastungen, Stress und Burn-Out

  • Bei psychosomatischen Krankheitszuständen und Funktionsstörungen  
  • Bei Überempfindlichkeit und Migräne
  • Bei innerer Unruhe, Anspannung und Nervosität
  • Bei funktionellen Erkrankungen, Essstörungen, Schlafstörungen 
  • Bei affektiven Störungen und ergänzend zu psychologischen Therapieformen 
  • Ergänzend zu Rehabilitation und als präventive Maßnahme

Die Feldenkrais Methode ist eine körperorientierte Lernmethode und ersetzt keine medizinische Behandlung oder Therapie.